Start ... Abstecher 2006 ... zum Kufenwettkampf
... zum Kufenwettkampf
2006
Sonntag, den 29. Januar 2006 um 00:00 Uhr

 Die Eisige bahn musste sogar während des Wettkampfes verhängt werden, damit die Sonne das Eis nicht zum Langsambefahren oder -gleiten hin veränderte. Aber die Sportler sausten in einenm Affentempo in der Rinne an mir vorbei. Ich hatte große Mühe den richtigen Zeitpunkt zu erwischen und den Kameraknopf zu drücken.

 Am Zielbereich, wo ich mich meistens aufhielt waren die Kameras auf den Zieleinlauf der Athleten ausgerichtet. Kurz vor dem Ende des Laufes war dort ein Kreisel installiert, der den Abschluss der Rennstrecke  bildete.

Ich machte mich auf den Weg ganz ans Ende der Strecke, dorthin wo die Sportler von ihrem Sportgerät stiegen und sah zu wie der Bundestriner Thomas Schwab seine Schützlinge in Empfang nahm. UNsere Deutschen Männer schlossen dabei gar nicht mal so schlecht ab. Auf dem Siegertreppchen standen am Ende die beiden Deutschen Jan Eichhorn und David Möller vor Albert Demtschenko aus Russland.

Die drei, die auf der Siegertreppe - besser gesagt vor der Siegerwand - standen, warfen ihre Siegesblumen in die unten

stehende Zuschauermenge. Ein paar Kameras und Journalisten warteten darauf die Weltcup-Ersten ablichten und befragen zu können. Bereitwillig ließen dies die Sportler über sich ergehen, bevor der  Weltcup-Zirkus im Rennrodeln für diese Saison sein Ende fand.   Am  Ende stand der Gesamtweltcup-Sieger fest,  der aus Italien kam und Armin Zöggeler hieß. Zweiter im Gesamtweltcup war David Möller aus Oberhof und dritter wurdeTony Benshoff aus den Vereinigten Staaten.

 Der Weltcup-Renntag ging seinem Ende entgegen und das Maskottchen von Oberhof, Flocke, winkte zum Abschied in doppelter Ausführung herüber.

 

ENDE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Seiten-Inhalt

Rechtshinweise

Hier unterwegs

Wir haben 45 Gäste online

Besucher

Heute11
Gestern55
Woche136
Monat1239
Alle, seit 14.02.2007314240

Letzte Seitenänderung

Montag 11 April 2016, 07:13