Start ... Bücherregal Romane Tod an heiliger Stätte
Tod an heiliger Stätte
Romane
Donnerstag, den 10. April 2008 um 20:06 Uhr
an der Küste der Nordsee gefunden worden. Die örtliche Polizei war zu dem Schluss gekommen, dass es sich dabei um einen Unfall handelte, was der Industrielle bezweifelte.

Der Kommissar sollte für seine Ermittlungen ein Wochenende im Seminar verbringen. Mit ihm waren die Lehrer, die Priesterschüler, der Erzdiakon und einige Hausangestellte dort untergebracht. Der Erzdiakon war mit der Absicht gekommen, den Leiter des Seminars darauf vorzubereiten, dass die Einrichtung geschlossen werden würde.

Unter den Mitbewohnern befanden sich weitere Gegner und ausgesprochene Feinde des Erzdiakons. So verwunderte es nicht, als dieser erschlagen am Morgen in der Kirche entdeckt wurde.

Der Kommissar ermittelte nun in zwei Todesfällen.

Die Handlung zieht sich ewig in die Länge, ohne dass etwas ausschlaggebendes passiert. Ich war zwischendurch drauf und dran das Buch zu schließen, quälte mich aber weiter damit, um am Ende eine lasche Aufklärung des Falles zu lesen.

Fazit: Es gibt besseres. Nicht mal als Urlaubslektüre geeignet. 

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426624028
  • ISBN-13: 978-3426624029

 

 

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Seiten-Inhalt

Rechtshinweise

Hier unterwegs

Wir haben 92 Gäste online

Besucher

Heute5
Gestern55
Woche130
Monat1233
Alle, seit 14.02.2007314234

Letzte Seitenänderung

Montag 11 April 2016, 07:13