Start ... Bücherregal Romane Judassohn
Judassohn
Romane
Mittwoch, den 07. April 2010 um 09:54 Uhr

 

 


 

Judassohn von Markus Heitz fiel mir Ende März in die Hände. Der Name des Autoren war mir nicht unbekannt, hatte ich doch nur einige Wochen zuvor "Die Kinder des Judas" gelesen. Judassohn war erst kürzlich erschienen und setzte die Geschichte, die teilweise in Leipzig spielt um die mächtige Vampir-Frau Sia und ihre Nachkommen fort.

Der Roman liest sich recht flüssig, obwohl ich nach etwa 500 Seiten weiter vorn noch mal nachlesen musste, ob ich da was verpasst oder eben überlesen hätte. Dem war aber nicht so wie ich Seiten später erfuhr, denn die Hauptfigur, der Judassohn eben, stellt eine multiple Persönlichkeit dar, die Heitz auch in ihrer jeweiligen Form so beschreibt.

Die Handlung ist jedoch keine direkte Fortsetzung von "Die Kinder des Judas", sondern spielt in manchen Abschnitten des Stoffes nebenher, manchmal beleuchtet es eine Szene des ersten Buches aus anderer Perspektive. Im Ganzen stellt Judassohn eine Interessante Fortführung und Vertiefung der Handlung des ersten Romans dar. Man sollte jedoch diesen ersten Roman gelesen haben, um zu wissen, worum es überhaupt geht (bei den Hauptpersonen).

Ende 2010 soll der dritte Band dieser Reihe herauskommen. Auf den werde ich gespannt warten.

Fazit: unterhaltend

  • Taschenbuch: 686 Seiten
  • Verlag: Knaur (11. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426652250
  • ISBN-13: 978-3426652251
 

Montag, 17. Dezember 2018

Seiten-Inhalt

Rechtshinweise

Hier unterwegs

Wir haben 40 Gäste online

Besucher

Heute44
Gestern58
Woche44
Monat1147
Alle, seit 14.02.2007314148

Letzte Seitenänderung

Montag 11 April 2016, 07:13