Start ... Bücherregal Romane Er ist wieder da
Er ist wieder da
Romane
Sonntag, den 21. April 2013 um 12:41 Uhr

 

Erist wieder da, das Erstlingswerk von Timur Vermes hatte ich schon im Winter gelesen. Inzwischen hat sich der Roman zum Bestseller gemausert, obwohl man sich über den Inhalt wahrlich streiten kann. Schließlich packt Vermes ein Thema an, das höchst sensibel ist und nur mit viel Fingerspitzengefühl behandelt werden sollte. Zu schnell kann es passieren, dass jemand etwas in die falsche Kehle bekommt oder dass es gar heißt man hätte die falsche Richtung eingeschlagen. Worum geht es dabei überhaupt? Das Thema dreht sich um Adolf Hitler, der im Sommer 2011 in einem Berliner Hinterhof aufwacht, als hätte er seit dem Zweiten Weltkrieg geschlafen. Er findet sich in einem Deutschland wieder, dass er so nicht kennt. Der Krieg ist aus und alle die er kennt gibt es nicht mehr. Er findet sich inmitten einer Stadt mit hohem Ausländeranteil, in welcher die Kanzlerin Merkel die Geschicke des Landes lenkt. Hitler startet wider Erwarten eine Karriere beim Fernsehen und gerät so in die Maschinerie der Komödianten und Talkshows. Er redet wie er immer geredet hat und meint es ernst mit dem was er sagt. Nur das Publikum steckt ihn in eine ganz andere Schublade. Ich denke, dass Vermes eine Gratwanderung mit diesem Stoff hingelegt hat und der eine oder andere Leser wird auf dieser oder jener Seite vom Grat ins Rutschen kommen.

 

Mein Fazit: Man kann, aber man muss es nicht lesen.

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten

Verlag: Eichborn Verlag

ISBN-10: 3847905171

ISBN-13: 978-3847905172

(Ich habe es als elektronische Ausgabe gelesen.)

 

Freitag, 20. Oktober 2017

Seiten-Inhalt

Rechtshinweise

Hier unterwegs

Wir haben 8 Gäste online

Besucher

Heute26
Gestern44
Woche205
Monat861
Alle, seit 14.02.2007293171

Letzte Seitenänderung

Montag 11 April 2016, 07:13