Start ... Bücherregal Romane Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Romane
Mittwoch, den 02. Mai 2012 um 11:04 Uhr

Wie der Titel schon andeutet, hat Jonas Jonasson mit seinem Roman ein etwas anderes Buch geschrieben. Lustig und kurzweilig geschrieben, blättert man im Leben des Hundertjährigen. Der Autor verwebt Geschichtsfäden mit einem Krimi, was an sich ja nichts Neues ist, aber dass der (Mit-)Täter - der Hundertjährige - aus einem Altenheim flieht, kurz darauf einen Diebstahl begeht eine Gaunerbande zum Teil auslöscht oder zumindest daran beteiligt ist, neue Freunde aus den verschiedensten Situationen heraus mit Leichtigkeit gewinnt und die Staatsanwaltschaft an der Nase herumführt, ist schon nicht so leicht aus dem Schriftsteller-Ärmel zu schütteln. Ganz nebenbei wird die erstaunliche Biografie des Hundertjährigen erzählt, die auch einigen Einfluss auf die Geschichte mit dem Koffer und den neuen Freunden hat. Allan Karlsson - der Hundertjährige - war in seinem Leben nicht nur einigen amerikanischen Präsidenten begegnet, sondern auch Stalin und Mao. Der spätere Nordkoreanische Diktator Kim Jong Il saß sogar weinend auf seinem Schoß. Mehr darf eigentlich nicht verraten werden. Wer ein leicht-beschwingtes, gut geschriebenes Buch mit beträchtlichem Unterhaltungswert zur Hand nehmen will, sollte zu diesem greifen.

Fazit: Wer's nicht gelesen hat, ist selber Schuld!

 

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: carl's books
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570585018
  • ISBN-13: 978-3570585016

 

 

Montag, 18. März 2019

Seiten-Inhalt

Rechtshinweise

Hier unterwegs

Wir haben 92 Gäste online

Besucher

Heute67
Gestern75
Woche67
Monat1087
Alle, seit 14.02.2007321877

Letzte Seitenänderung

Montag 11 April 2016, 07:13